Radio Superlevel

Superlevel
Since 11/2010 126 Episoden
Artikel & Kommentare: https://superlevel.de/?p=112847 Superlevel bei iTunes: http://apple.co/1hJghXH Superlevel bei Patreon unterstützen: https://www.patreon.com/superlevel?ty=h --- "Ich weiß genau, was zu tun ist. Es ist ein ungekanntes Gefühl der Vertrautheit, ganz so, als begleite mich ein wärmender Sonnenstrahl durch das ewige Eis, egal, wohin mich meine Neugierde auch trägt. So beginnt meine Reise durch den dritten Teil von Dark Souls, der gleichermaßen auch ihr Ende markiert. Das Schlusskapitel einer Spielreihe, deren Einfluss nicht nur auf andere Spiele, sondern vor allem auf die Mentalität und Anspruchshaltung einer zuvor verhätschelten Spielerschaft, mehr als bemerkenswert ist. Und während neben den recht offensichtlichen Kopien und Hommagen von Rennspiel bis Gelegenheitsspiel jedes Genre sein eigenes vermeintliches Souls-Äquivalent bekam, ist nun auch das Original an einem Punkt angekommen, an dem es über das eigene Selbstzitat hinaus nur wenig zu erzählen weiß. Es hat aus willigen Lehrlingen Großmeister geformt, die jede seiner Lehren voller Bewunderung mitsprechen können. Nur beibringen kann es ihnen nichts mehr. Das Unverlässliche, es ist allzu berechenbar geworden. Vor nunmehr sieben Jahren riss mich ein Spiel namens Demon’s Souls aus meiner spielerischen Komfortzone heraus, in die ich seitdem nie mehr ganz zurückgekehrt bin. Es hat mein Spielverhalten über alle Genres hinweg so nachhaltig geprägt wie vermutlich kein Spiel zuvor. Ein strenger Vormund, der mich quälte und disziplinierte, um das Beste aus mir herauszuholen. Ich lernte Geduld und Selbstbeherrschung, Konzentration und Beharrlichkeit. Eine stete Gratwanderung am Rande des Wahnsinns, dessen Allgegenwart auf wundersame Weise desensibilisierend auf mich wirkte. Doch nach all den Jahren scheint mein Lernpotenzial nun ausgeschöpft. Und auch Dark Souls III will nicht mehr sein als eine Abschlussprüfung, die sich darauf beschränkt, vorhandenes Wissen abzufragen, statt neue Fragen aufzuwerfen, bei denen ich weiter denken müsste, als ich es bisher gewohnt war. (...)"

2021 - Superlevel